seit 1975

Landesgruppe Bayern

banner.jpg

Alle Beiträge, die ins Club Journal oder Internet gesetzt werden sollen, sind bitte an die Schriftführerin unter folgender Email-Adresse zu schicken:
Andrea Heckel
mail
 

Wir sind ab sofort auch auf fb!
Club für französische Hirtenhunde LG-Bayern  
_______________________________________________

 1. Vorsitzende     Kassierer Schriftführer  

Anne Schattschneider

Ecking 3
94547 Iggensbach
0173-2929447
mail

Uschi Ranzinger

Finkenweg 34
92353 Postbauer-Heng
09188-300136

Michaela Unfried

 

Tel.: 08234–967878
mail


 

 

Regionale Ansprechpartner

Schwaben Unterfranken Mittelfranken Niederbayern Oberbayern

Michaela Unfried
Tel.: 08234–967878
mail

Carmen Goller
 Tel.: 09363–6365  

mail
Andrea Heckel
Tel.: 09152-7445
mail
 Anne   
Schattschneider
  
  T: 09903-942416 

mail
 zur Zeit nicht besetzt

                    ___________________________________________________________     

     

Termine LG-Bayern

18. Januar 2020                Neujahrsspaziergang Tierpark Straubing/ Anmeldung erforderlich

18.und 19. April 2020        Ringtraining und rund um die Ausstellung, sowie
                                           Spiel, Spaß, Erziehung, ein WE rund um den Hund
                                           Iggensbach

21. März 2020                   Verhaltenstest SV Müdesheim (bitte Fristen beachten!) fällt aus
                                      
22. März 2020                   Junghundebeurteilung SV Müdesheim (bitte Fristen beachten!)             

______________________________________________________________________________________________________

Wir wünschen allen Lesern ein frohes neues Jahr mit vielen gemeinsamen Aktivitäten mit den Vierbeinern und hoffen, Sie auf der ein oder anderen Veranstaltung der LG-Bayern begrüßen zu dürfen!!
_____________________________________________________________________________
 

 Einladung zum Neujahrsspaziergang

wann:   am 18. Januar 2020
wo:       Treffpunkt 12.00 Uhr am Straubinger Zoo Haupteingang
             Am Tiergarten 3, 94315 Straubing
Im Anschluss Einkehr in das Weißbierhaus, Theresienplatz 32, 94315 Straubing,

Anmeldung – unbedingt für die Tischreservierung im Weißbierhaus erforderlich –
bitte bis zum 16. Januar an:

Anne Schattschneider – aschattschneider@aol.com, 09903-942416 oder 0173 29 29 447

Die LG-Bayern lädt zum Spaziergang in den Straubinger Zoo ein.

Wir gehen davon aus, dass während Vorweihnachtszeit die Zeit knapp ist – Plätzchen backen, Weihnachtsgeschenke besorgen und so weiter und so weiter – und haben deshalb einen Neujahrsspaziergang eingeplant.

Der Straubinger Tierpark ist immer einen Besuch wert und gerade in den Wintermonaten besteht die Möglichkeit entspannt mit den Hunden die Tiere dort zu beobachten.
Genauso spannend aber ist es auch, zu beobachten wie unsere Vierbeiner auf die Gerüche und Geräusche dort reagieren.
Im Anschluss an den Besuch machen wir einen Einkehrschwung in das Weißbierhaus in Straubing und lassen uns dort mit bayerischen Schmankerln verwöhnen.
Es erwartet Euch eine kleine Überraschung, seid neugierig!!

Wir freuen uns auf euch!!
                               

________________________________________________________________________________


Einladung zum Ringtraining

wann:  am 18. und 19.April 2020 - Beginn Samstag 10.00 Uhr - Ende Sonntag 15.00 Uhr -
wo:      Auf dem Sonnenblumenhof, Ecking 3, 94547 Iggensbach

Unkostenbeitrag 20 Euro pro Team - Kuchenspenden wären schön! -

Anmeldungen bitte bis zum 10. April 2020 an:
Anne Schattschneider – aschattschneider@aol.com, 09903-942416 oder 0173 29 29 447

Die nächste Ausstellungssaison kommt bestimmt und damit auch viele Fragen.
Was muss ich beachten, wie präsentiere ich meinen Hund richtig, was ist in der Vorbereitung zu tun, welches Equipment benötige ich, usw. usw....
Aufgrund vieler Nachfragen haben wir uns entschlossen ein Wochenende mit dem Thema rund um den Ring anzubieten.
Wir möchten Fragen von der Meldung bis zum Endring beantworten von der Theorie bis zur Praxis.
Ausserdem möchten wir einige Einheiten zum Thema Leinenführigkeit und Körpersprache anbieten. Spiel und Spaß werden jedoch auch nicht zu kurz kommen.
Übernachtungsmöglichkeiten und Stellplatz für Wohnwagen und Wohnmobile ganz in der Nähe.

Wir sind sicher, dass es ein spannendes, lustiges und schönes gemeinsames Wochenende wird und freuen uns auf Euch und Eure Hunde.

_________________________________________________________________________________

Einladung zur Junghundebeurteilung
am 22. März 2020

Anschrift:
SV Müdesheim
97450 Arnstein-Müdesheim
Am Friedhof 1

 

Wie bereits angekündigt: die nächste JuHu kommt bestimmt!!

Wie immer sind kompetente Verhaltestester vor Ort und als Richterin konnten wir Frau Marlies Werkmeister gewinnen!
Wir freuen uns auf zahlreiche Meldungen und auf einen wunderschönen Tag mit Euch und Euren Hunden!
Anmeldung bitte schriftlich – Meldeschluss vier Wochen vor der Junghundebeurteilung - beim Zuchtbuchamt Anne Böhler, Chrodegangstr.1, 64653 Lorsch Tel. 06251-57513, zuchtbuchamt@cfh-net.de.

Bitte für die Anmeldung – das Formular für die Anmeldung finden Sie auf der Homepage des cfh www.cfh-net.de/sonstiges/Formulare - eine Kopie der Ahnentafel, bitte Vorder- und Rückseite,einsenden.

Im Anschluss an die Junghundebeurteilung findet die Jahreshauptversammlung der LG-Bayern ebenfalls auf dem Gelände des SV Müdesheim statt.

 ___________________________________________________________________________

Zum Thema JuHu und eine Nachlese zur letzten Junghundebeurteilung

Junghundebeurteilung in Müdesheim 2019

Die fast schon abgesagte Veranstaltung war wider Erwarten sehr gut besucht und ein voller Erfolg!

Bis kurz vor Meldeschluss waren nur 2 Meldungen eingegangen und wir dachten schon, dass die JuHu abgesagt werden muss.
Anne Böhler war es dann, die die Züchter ansprach doch ihre Welpenerwerber zu aktivieren und ihre Nachzuchten zu melden und - sie hatte Erfolg.
Schließlich hatten wir 18 Meldungen - 5 Beauceron, 5 Picard und 8 Briard - und die JuHu konnte statt finden.
Die Standardbeurteilung wurde von der Richterin Frau Marianne Müller vorgenommen, den Verhaltenstest gestalteten Harrybert Keller und Rudi Koch.
Das Wetter meinte es zunächst nicht wirklich gut mit uns. Die Teams mussten den ein oder anderen Regenguss über sich ergehen lassen. Zwar wurde unter einem Pavillon alles was stehend beurteilt werden konnte beurteilt, das Gangwerk jedoch nicht und so kam es, dass die vorgestellten Hunde sprichwörtlich pudelnass wurden.
Aber weder Frau Müller noch die Verhaltenstester, noch die Hund/Menschen Teams ließen sich dadurch die gute Laune verderben und der Wettergott gab schließlich auf.
Der Himmel klarte auf und ab und zu ließ sich sogar die Sonne sehen.
Unser Gastgeber – der SV -Müdesheim - verwöhnte uns wieder einmal sehr.

Heißer Kaffee und kalte Getränke, belegte Brötchen und selbst gebackener Kuchen und nicht zuletzt ein herzhafter Gulaschtopf, ließen keine Wünsche offen.
Im gut geheiztem Vereinshaus drehten sich – wie kann es auch anders sein – alle Gespräche rund um den Hund.

Was bringt die JuHu unserem Verein
Meine Haltung zur JuHu ist vielen bekannt. Ich finde, es ist für das Zuchtgeschehen eines Zuchtvereins eine immens wichtige Veranstaltung.
Nur bei der JuHu besteht die Möglichkeit eine große Anzahl von Wurfgeschwistern, wenn nicht sogar einen kompletten Wurf zu sehen.
Später, wenn es evtl. Richtung Zuchtzulassung geht, sieht man in der Regel nur einen, selten mehr Hunde aus einem Wurf.
Nur hier können die Zuchtverantwortlichen das Ergebnis einer Verpaarung sehen, was gibt der Herr Papa seinen Kindern mit und wie setzt sich die Linie der Mutter durch.
Nur hier besteht die Möglichkeit für die Verhaltenstester auf evtl. Schwächen der Hunde im Bezug auf den Test einzugehen, den Besitzern wertvolle Hilfestellungen und Tipps auf den Weg zu geben und zu beobachten ob evtl. Schwächen bei Optik oder Akustik mehrere Hunde aus einem Wurf betreffen. Diese Erkenntnisse zusammen gefasst, können später für die Zuchtberatung von Bedeutung sein.
Nicht zuletzt können wir auf diesem Weg „Welpenerwerber“ für das Zuchtgeschehen und das Ausstellungswesen interessieren und es kommt nicht selten vor, dass über eine JuHu neue Mitglieder für unseren Verein gewonnen werden konnten.
Das also, das ist auf jeden Fall meine Sicht auf die JuHu.

Was haben die „Welpenerwerber“ von einer JuHu – an dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass in den seltensten Fällen ein Teilnehmer „um die Ecke“ wohnt....
Also warum sollen sie weite Wege und Stau auf der Autobahn, Kälte, Nässe ertragen und schließlich ja auch den freien Samstag „opfern“?

Ja, es ist schön wieder einmal die Wurfgeschwister und den Züchter ihrer Hunde zu treffen.
Es macht Spaß die anderen Jungspunde zu beobachten und ja, auch die Halter der anderen „Franzosen“ haben ähnliche Probleme mit ihren pubertierenden Hunden.
Das beruhigt doch ungemein...

Auch die Frage wie mein Hund von einem Richter beurteilt wird ist spannend – für uns ist ja der eigene Hund in der Regel IMMER wunderschön, aber wie sieht das der Richter?
Auch der Verhaltenstest ist eine „Offenbarung“.
Wie steht es mit der Bindung im Hund/Mensch Team, hat der Hund Schwächen in den verschiedenen Bereichen, was kann der Halter tun um dem Hund evtl. Ängste zu nehmen und vieles mehr.

Was hat der Züchter von einer JuHu?
Auch hier gilt; er wohnt in den seltensten Fällen gleich um die Ecke, auch er fährt über verstopfte Autobahnen, auch er friert, wird nass usw...
Nein, es ist kein kostengünstiges Welpentreffen, es ist viel mehr!
Hier kann er „seine“ Welpen und deren Menschen wieder einmal sehen. Das, werden Sie sagen, können wir doch bei den regelmäßigen Wurftreffen auch.
Richtig! Aber nur bei der JuHu besteht die Möglichkeit von einem kompetenten Richter und kompetenten Verhaltenstestern mehr über diese Verpaarung zu erfahren.
Anhand der Beurteilungsbögen – ich plädiere dafür, dass der Züchter auch einen Durchschlag erhält - kann man sehen, ob die Verpaarung den Erwartungen bei der Wahl des Deckpartners, nahe kommt.
Zum Schluss noch eins – was bringt die JuHu dem Veranstalter?

Mir, als Veranstalter der JuHu der LG-Bayern, hat dieser Tag wieder einmal viel Spaß gemacht.

Nette Menschen, freundliche Hunde, interessante Gespräche rund um den Hund, viel über „unsere Franzosen“ erfahren, und Freunde getroffen – da lohnt sich der Weg und sogar der Stau..


.WandernmitderLG-Bayern.jpg

                                                      Die Wandergruppe hat Winterpause
                                         _________________________________________